Samstag, 14. April 2012

Schokolade! - Törtchen


Zutaten (für ca. 10 Stück): 

50 g Walnüsse
75 g gesalzene Butter
150 g Zartbitterschokolade
150 g Rohrzucker
75 g Crème Fraîche
1 Ei
50 g Mehl
Schoko-Karamell-Stückchen (Ich habe Daim-Schokolade genommen)

200 ml Schlagsahne
400 g weiße Kuvertüre
50 g Butter

Fondantblümchen (oder Amarenakirschen)
Geschmolzene Zartbitterschokolade


Hallo ihr Naschkätzchen,
ich hoffe, ihr seid in schokoladiger Stimmung. Heute gibt es nämlich – frisch aus meiner Küche – die schokoladigsten Törtchen aller Zeiten! :-) Um das mal genauer zu umschreiben: dunkle Brownie-Törtchen gefüllt mit Karamellschokolade, ein Topping aus weißer Schoko-Ganache, mit Schokolade beträufelt und dekoriert mit einer Zuckerblume. Das grenzt doch an einen Schokogasmus, oder? ;-) Inspiriert hat mich dazu Maria mit dem Aufruf zu ihrem Schokoladen-Wettbewerb (Ich bin dann mal kurz in der Küche), den ich mir natürlich nicht entgehen lassen möchte. Also votet alle bitte schön eifrig für mich, damit ich etwas Hübsches gewinne, das ich euch dann wieder vorführen kann. :-)

Im ersten Schritt stelle ich immer die Ganache her, weil diese ja etwas Zeit braucht um fest zu werden. Schlagsahne aufkochen lassen, vom Herd nehmen und Schokolade unter Rühren schmelzen lassen. Zuletzt die Butter unterrühren. An ein kühles Fleckchen stellen und ab und zu umrühren.
Für die Brownie-Törtchen die Walnüsse etwas kleinhacken und ein paar Minuten im Backofen anrösten.
Butter und Schokolade in einem Topf schmelzen, anschließend in eine Rührschüssel umfüllen und Zucker, Crème Fraîche, Ei und Mehl untermengen. Nüsse dazugeben.
In eine mit Förmchen ausgelegte Muffinform füllen und jeweils ein bis 2 Stücke Karamellschokolade in der Mitte versenken (Reste dürfen anderweitig vernichtet werden, mjam).
Bei 190°C (Ober- und Unterhitze) 15 Minuten backen und gut auskühlen lassen.
Die Ganache in einen Spritzbeutel füllen und formschön auf den Törtchen verteilen.
Nun die restliche Zartbitterschokolade schmelzen, etwas abkühlen lassen und auf die Törtchen träufeln. Die Blümchen oder Kirschen verteilen. Fertig ist das ultimative Naschwerk! :-)

Fairy Cakes don’t lie!


Kommentare:

  1. Die Blumen sehen auch total schön aus, bin ja gleich wieder froh, dass ich mir grad im Internet so Cutter bestellt habe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die sind ein wenig Übungssache, bin aber auch sehr froh, die Ausstecher zu haben. Dir viel Spaß damit, bin gespannt auf die Ergebnisse! :-)

      Löschen

Ich freue mich sehr über deine Kommentare!