Sonntag, 19. August 2012

"Are you totally Nuts? - Cupcakes


Zutaten:

Törtchen:
1 Cup Mehl
1/3 Cup gemahlene Haselnuss
1 TL Backpulver
¼ TL Natron
½ TL Zimt
½ TL Muskat
1 Prise Salz
2/3 Cup Mandelmilch
1 Ersatzei (1 TL NoEgg + 2 EL Wasser)
1/3 Cup Öl
¼ Cup Ahornsirup
½ Cup Zucker
1 EL Amaretto

Füllung:
200 g Seidentofu
2 EL Mandelmilch
1 EL Agavensirup
4 TL Instantespressopulver
2 TL Amaretto
200 g Zartbitterschokolade

Topping:
¼ Cup Sojamilch
150 g Zartbitterschokolade

1 Cup Mandelstifte


Hallo ihr schwitzenden Naschpummels,
ich hoffe, ihr lasst euch die Sonne schön auf den Bauch scheinen. (Aber immer genug trinken! Genau! So ist es brav!)
Gestern hat mein Papa mit seiner Frau eine Einweihungsparty geschmissen. Und wen fragt man da bezüglich Nachtisch? Naaa..? Gut, wenn man eine backende Tochter hat. ;-)
Problem dabei war, dass die Törtchen einigermaßen hitzebeständig sein mussten, weil kein Platz mehr im Kühlschrank war und die Außentemperatur auch nicht mit sich reden lassen hat…
Daraufhin habe ich die jetzt folgenden 2 Rezepte angedacht: Heidelbeer-Streusel-Törtchen (schön fruchtig!) und diese kleinen Schätzchen hier (macht ja nix, wenn die Füllung schmilzt ;-) ). Ich lecke gerade noch die restliche Füllung aus der Schüssel. Also davon könnte ich öfters mal ein paar Kilo essen. Sowas von lecker! Mjam!

Ofen auf 150°C (Umluft) vorheizen und eine Muffinform mit Förmchen auslegen.
Das Ersatzei vorbereiten.
Mehl, Backpulver, Natron, Zimt, Muskatnuss und Salz in eine Schüssel sieben, Haselnuss dazugeben.
Sirup, Zucker, Öl und Amaretto zu dem Ersatzei schütten.
Flüssige Zutaten unter die trockenen Zutaten rühren. In die Förmchen füllen und etwa 22 Minuten backen. Guuut auskühlen lassen.
An die Füllung, fertig, los: Tofu in die Küchenmaschine geben (mit dem Zauberstab geht’s natürlich auch – aber ich bin faul. Vor allem, wenn es so warm ist), Mandelmilch, Agavensirup, Espressopulver und Amaretto dazugeben und richtig schöne Matschepampe fabrizieren.
Schokolade im Wasserbad schmelzen, kurz abkühlen lassen (rühren nicht vergessen!) und untermixen.
In eine Plastikschüssel mit Deckel (Hrm, ja.) füllen und in den Kühlschrank stellen.
Für das Topping Sojamilch aufkochen, vom Herd nehmen und Schokolade unter viel Rühren darin schmelzen. Einige Zeit abkühlen lassen.
Die Mandelstifte in einer Pfanne ganz vorsichtig rösten.
Die Schokofüllung etwa 10 Minuten vor dem Weiterverarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie wieder etwas weicher wird. Dann in einen Spritzbeutel mit Fülltülle füllen und soviel davon wie möglich in die Törtchen spritzen. (Es bleibt trotzdem etwas zum Naschen übrig, keine Angst). Die Ganache mit einem Messer darauf streichen – schön gleichmäßig und gerne auch in mehreren Schichten. Mit ordentlich Mandelstiften bestreuen.

Hmmmm…..

Fairy Cakes don’t lie!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über deine Kommentare!