Sonntag, 7. Oktober 2012

Pumpernickel-Kirsch-MuffMuffs



Zutaten:

6 Ersatz-Eiweiß (6 EL NoEgg, 6 TL Puderzucker, 6 EL Wasser)
200 g Rohrzucker
3 Ersatzeier (3 TL NoEgg, 6 EL Wasser)
150 g Pumpernickel, geschreddert
100 g gehackte Haselnüsse
125 g Zartbitterschokolade, geschreddert
1 EL Rum
½ TL Zimt
Etwas Zitronenschale
1 Glas abgetropfte Sauerkirschen



Hallo ihr süßen Schnuffels,
nach einer aufregenden und herzhaften Woche – dank Vegan MoFo – habe ich gestern mal wieder etwas Süßes in meinem Backofen versenkt. Klaro, Samstag = Cupcake-Tag. ;-)
Vor einiger Zeit habe ich dieses Rezept in den Untiefen des Internets entdeckt und dachte, dass sich das wirklich total lecker anhört. Leider nicht vegan. Aber der vegane Törtchenbäcker weiß sich ja bekanntlich zu helfen.
So kam es dann auch zu meinem ersten Experiment mit veganem Eischnee. Hat ein bisschen gebraucht, aber soweit ganz gut funktioniert. Und euch kann ich ja jetzt verraten, wie es funktioniert, dann müsst ihr nicht so lange rühren. :-)
Nächstes Wochenende nehme ich mir dann auch wieder etwas mehr Zeit für die Fotos, die Qualität macht mich im Moment nicht mehr besonders glücklich… ABER: Lecker sind die Teilchen trotzdem! Total! Ehrlich!

Die Ersatz-Eiweiß zu Eischnee aufschlagen, das dauert etwa 5 Minuten.
Rohrzucker und Ersatzei schaumig rühren. Pumpernickel, Schokolade, Haselnüsse, Rum, Zimt und Zitronenschale dazugeben.
Eischnee unterheben.
Den Teig in Förmchen verteilen, Kirschen darauf geben.
Bei 175°C (Umluft) ca. 40 Minuten backen, bis die Stäbchenprobe funktioniert.
Abkühlen lassen, schnuppern, genießen!

Fairy Cakes don’t lie!


Kommentare:

Ich freue mich sehr über deine Kommentare!