Sonntag, 18. November 2012

Zimtsterne



Zutaten:

200 g gemahlene Mandeln
100 g Puderzucker
100 g Marzipan
5 EL Wasser
1 EL Zitronensaft
1 EL Zimt

100 g Puderzucker
4 TL Zitronensaft


Hallo ihr Süßen,
es geht weiter in Mimis veganer Weihnachtsbäckerei. Mittlerweile steht hier schon alles voll mit Plätzchendosen und mein Katerchen ist sehr offensichtlich der Meinung, dass ich jetzt komplett einen an der Klatsche habe. ;-) Mir egal, ich mache weiter.
Aus Zeitgründen hat bei den letzten Rezepten jeder zusätzliche Text gefehlt, weswegen leider auch die jeweiligen Quellen verloren gegangen sind. Da ich darauf hingewiesen wurde möchte ich nochmal betonen: Das war keine böse Absicht. Rezeptklau finde ich definitiv nicht gut und ich würde mich ja auch nicht freuen, wenn jemand ohne Angabe meine Ideen verwendet. Deswegen habe ich die Quellen jetzt nachgepflegt.
Offensichtlich bin ich dieses Jahr ein Rauter-Fan. ;-) Aber als das Büchlein (so klein aber so fein!) bei mir angekommen ist war ich sooo begeistert von der Fülle der Rezepte, die es beinhaltet, dass meine Backliste ausversehen größtenteils damit gefüllt wurde.
Einige Angaben habe ich allerdings angepasst, weil mir das besser gefallen hat.
So, weiter geht’s im Programm. Das Rezept hier ist zufällig auch wieder ein ein klein wenig angepasster Rauter. ;-)

Marzipan in grobe Stücke schneiden und mit den übrigen Zutaten verkneten. Für etwa ½ Stunde im Kühlschrank parken.
Frischhaltebeutel an 2 Seiten aufschneiden und Portion für Portion des Teiges darin mit einem Nudelholz plattwalzen. Sterne ausstechen (Tipp am Rande: Den Ausstecher zwischendurch in Zucker tauchen. Dann klebts nicht so.) und auf ein Backblech legen.
Bei 180°C (Ober- und Unterhitze) ca. 10 Minuten backen und abkühlen lassen.
Aus gesiebtem Puderzucker und Zitronensaft einen Zuckerguss anrühren. Diesen schön gleichmäßig mit einem Pinsel auf den Zimtsternen verstreichen.

Fairy Cakes don’t lie!

Quelle: Rauter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.