Sonntag, 3. März 2013

Schoko-Loco-Himbeer-Cupcakes



Zutaten (ca. 24 Stück):

Törtchen:
250 g Mehl
300 g Zucker
75 g Kakao
1 Pkg Backpulver
1 TL Natron
1 Prise Salz
225 ml Sojamilch
1 EL Apfelessig
250 ml Espresso, abgekühlt
125 ml Öl
2 Ersatzeier (2 TL NoEgg oder Sojamehl mit 4 EL Wasser)

Füllung:
Eine Handvoll TK-Himbeeren, angetaut

Topping No. 1:
250 g weiche Margarine
350 g Puderzucker, gesiebt
30 g Kakao, gesiebt

Topping No. 2:
200 g Zartbitterschokolade
100 g Margarine


Hallo ihr Schnuckis,
juhu, der Frühling ist da! Zumindest hier, ich hoffe, auch bei euch…? Es ist zwar nach wie vor saukalt, aber die Sonne scheint – endlich! Das macht gute Laune. Und um die noch ein bisschen zu verstärken gibt es mal wieder Schokolade in meiner Küche. Das war ein Geburtstagswunsch und kam mir irgendwie sehr gelegen. ;-) 
Das Rezept ist übrigens inspiriert vom Emiliy Mainquists Sweet Vegan. Ich liebe dieses Buch.

Mehl, Backpulver, Natron, Kakao und Salz in eine Rührschüssel sieben, Zucker dazu mischen.
Sojamilch und Apfelessig in einen Messbecher füllen, kurz stehen lassen. Espresso und Öl dazu schütten, gut durchquirlen.
Die flüssigen Zutaten langsam unter die Mehlmischung rühren, Ersatzeier zuletzt unterarbeiten.
Den Teig in Backförmchen füllen und jeweils einige Himbeeren in die Mitte drücken. Bei 170°C (Umluft) etwa 18 Minuten backen, schön abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit Topping No. 1 vorbereiten. Margarine kurz durchrühren. Puderzucker und Kakao dazu geben und schön cremig schlagen. In einen Spritzbeutel füllen und auf den Törtchen drapieren.
Für Topping No. 2 Schokolade und Margarine im Wasserbad schmelzen, verrühren und mit Hilfe eines Löffels über die Cupcakes träufeln.
Jetzt liegt es bei euch – ihr könnt die Törtchen gleich unter grooooßer Sauerei vernaschen oder ein wenig warten bis die Schokolade hart geworden ist. Beides ist super. Und bei ersterem hätte ich gerne eure Fotos, echt jetzt. ;-)

Fairy Cakes don’t lie!


Kommentare:

Ich freue mich sehr über deine Kommentare!