Samstag, 3. August 2013

PamK Rezept Nr. 3 - Weltbeste Schokochip-Cookies

Das sind (meiner bescheidenen Meinung nach) tatsächlich die besten Cookies der Welt. Und das will ja was heißen. Sie gehen so verdammt schnell und sind so verdammt lecker, dass sie bei mir meistens keinen Tag überleben. Tückische kleine Dinger. ;-) 
Sie stammen übrigens aus der Feder von Isa Chandra Moskowitz und Terry Hope Romero, deren Backbuch "Vegan Cookies invade your Cookie Jar" ich euch nur wärmstens empfehlen kann. Gibt's seit Neustem auch auf Deutsch, habe ich gehört.
Gebacken wurden sie von mir dieses Mal für die aktuelle Runde in Post aus meiner Küche





Zutaten:

1 Cup Rohrzucker
2/3 Cup Öl
¼ Cup Pflanzenmilch
1 EL Stärke
1 ½ Cup Mehl
½ TL Natron
1 Pkg Backpulver
1 Prise Salz
¾ Cup Schokochips


Zucker, Öl, Milch und Stärke so lange aufschlagen, bis sie sich verbunden haben – das kann etwas dauern.
Mehl, Natron, Backpulver und Salz dazugeben.
Schokochips unterheben.
Portionen von ca. einem gehäuften Esslöffel abteilen, zu Kugeln rollen, diese ein wenig plattdrücken und auf Backbleche legen. Dabei ist ein wenig Abstand wichtig, da ihr sonst einen einzigen großen Keks bekommt. Ich lege auf ein Blech immer 12 Cookies.
Bei 170°C (Umluft) 8 – 10 Minuten backen (das kommt auf euren Ofen an! Immer schön beobachten, das geht plötzlich sehr sehr schnell.) und abkühlen lassen.


Kommentare:

  1. Die werde ich aber sowas von ausprobieren :) Für Cookies bin ich echt immer zu haben & mal sehen, ob sie an die bisher für mich besten Kekse aus dem Leipziger Deli herankommen :) Das wäre wirklich fantastisch!!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :-)

    Hab die Cookies gerade eben nachgemacht und finde sie sehr lecker. Die sind ganz schnell zusammengerührt und sind auch von der Konsistenz her sehr gut. Nächstes Mal werde ich sie wohl eher mit weißem Zucker machen, weil ich den immer zu Hause habe und dafür 1-2 EL Zuckerrübensirup dazugeben. Das schmeckt mir besser. Nur leider sahen meine Kekse gaanz anders aus als auf dem Bild. Einfach so wie Kekse immer aussehen... Schade :-( Aber das Rezept darf trotzdem in meinem Rezepteordner bleiben ;-)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Sehr lecker :) Das wird definitiv wieder gebacken!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.