Sonntag, 14. September 2014

Rawrrr! Carrot Cake – Rohe Karottentorte



Jaja, ich bin ein Möhrentorten-Fan, ich gebe es zu. Aber die sind auch immer sooo schön saftig… Da kann ich einfach nicht widerstehen.
Zu Abschluss meiner Grünen Woche gibt es als kleine Belohnung für brav durchhaltende Mimis rohe Torte. Das macht wenigstens einen gesunden Eindruck. ;)
Und ich verspreche euch: Sie ist bombastisch lecker!



Zutaten (für eine ca. 20cm Springform):

Boden:
200 g Datteln, über Nacht in Wasser eingeweicht
100 g Walnüsse
50 g Kokosflocken
1 EL Kokosöl, flüssig
400 g Möhren, fein geraspelt
1 Prise Salz
1 Prise Muskat
2 TL Zimt

Topping:
150 g Cashewnüsse, über Nacht eingeweicht
75 ml Wasser
3 EL Zitronensaft
6 EL Reissirup
4 EL Kokosöl, flüssig
Etwas Vanille
1 Prise Salz


Datteln und Walnüsse pürieren. Es dürfen dabei ruhig ein paar Stücke übrig bleiben.
In eine Schüssel umfüllen und mit den restlichen Zutaten vermengen.
Die Springform mit Kokosöl einfetten. Die Masse darin verteilen, glattstreichen und in den Kühlschrank stellen.
Nun alle Zutaten für das Topping fein pürieren. Anschließend auf den Boden geben und ebenfalls glattstreichen.
3 – 4 Stunden kaltstellen und naschen, was das Zeug hält.

Vorher ...

... nachher ;-)

Kommentare:

  1. Hui sieht ja toll aus, und dann noch roh - genial! Würde ich sehr gerne mal probieren=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Und ist supereinfach, versprochen! ;)

      Löschen
  2. Liebe Mimi,

    ohoooo, die sieht aber super aus! Neulich habe ich in einem amerikanischen Rezept auch rohe Möhrencupcakes gesehen und beschlossen, das mal auszuprobieren und dass ich hier nun ein zweites Mal drauf stoße, ist ja wohl mal eindeutig ein Zeichen ;)

    Rohe Süßigkeiten und Torten finde ich sowiese zumeist superlecker, die stehen un-rohen Sachen definitiv in nichts nach! Man kann sich den Genuss hinterher aber immerhin fürs Gewissen "schönreden". :)

    Alles Liebe
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :)
      Freut mich, wenn ich dir eine Anregung sein konnte. Ich verspeche: Die Torte lohnt sich. Auch wenn sie wohl leider eher nicht kalorienfrei ist... ;)

      Löschen
  3. Süß und Möhren passt so gut zusammen, aber als rohe Torte konnt ich mir das bislang nicht vorstellen. Muss ich probieren, das interessiert mich :)

    Sieht so toll aus!

    LG Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, so richtig konnte ich es mir auch nicht vorstellen. Aber das Ding hat alle meine Erwartungen getoppt. :)

      Löschen

Ich freue mich sehr über deine Kommentare!