Sonntag, 30. November 2014

HALLO WACH! – Plätzchen



Na, habt ihr heute alle schön die erste Kerze auf dem Adventskranz angezündet?
Ich persönlich habe zwar gestern einen verstaubten Adventskranz im Schrank gefunden, aber dafür keine Kerzen. Deswegen musste der Liebste dann noch schnell welche kaufen gehen (ich selbst hatte nämlich keine Zeit, weil ich mir den Fuß bunt machen lassen musste)…
Und spätestens jetzt geht es dann auch los mit der Plätzchenbäckerei! Mir ist aufgefallen, dass ich in den letzten Jahren schon viel viiiiel früher damit angefangen habe – irgendwie fällt mir das mit der Weihnachtsstimmung dieses Jahr ein bisschen schwer.

Damit keiner irgendwas verschläft, fange ich mit diesen Plätzchen hier an. Jeder Bissen davon ist gefühlt eine kleine Tasse Espresso, das sollte also helfen, denke ich. Und wo wir schon dabei sind: Die sind sicherlich auch gut gegen das Fresskoma nach dem Weihnachtsmenü und das restliche Jahr über ebenfalls verdammt gut zu gebrauchen. Ein Allround-Keks, prima.

Der von mir verwendete Kaffee ist selbstverständlich der beste der Welt und stammt aus der Rösterei Perro Negro, die übrigens auch einen Online Shop hat, falls ihr mal nicht in der Gegend seid. (Und nein, ich werde leider nicht für Werbung bezahlt ;-) Aber wer sich den Nachnamen der Inhaber anschaut, wird wahrscheinlich einige Parallelen zu mir entdecken.)


Und hier die versprochenen Angaben für Eilige (alles ca.):
55 Stück / 1 ½ Stunden inkl. Backen

Inspiriert ist das Rezept übrigens aus dem 2014er Plätzchenextra der Brigitte



Zutaten:

1 gehäufter Löffel Espressopulver (hier: Bernado)
5 EL fast kochendes Wasser
200 g weiche Margarine
175 g Zucker
1 Prise Salz
175 g Weizenmehl 550
50 g Roggenvollkornmehl
1 gehäufter EL Stärke
4 TL (oder 1 ½ Pkg) Weinsteinbackpulver
½ TL Kardamom
2 TL grob gemörserter Espresso
100 g Schokotropfen
100 g gehackte Mandeln

Etwas Kakao und Espresso zum Bestäuben


Espressopulver mit Wasser verrühren und abkühlen lassen.
Margarine, Zucker und Salz gut aufschlagen. Anschließend nach und nach den Espresso unterrühren.
Mehl, Stärke, Backpulver und Kardamom mischen und unter den Teig rühren.
Espresso, Schokotropfen und Mandeln ebenfalls dazu geben.
Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen, den Ofen auf 160°C (Umluft) vorheizen.
Mithilfe zweier Teelöffel kleine Teighäufchen im 4 x 4 Muster auf die Bleche setzen.
Diese im Wechsel 9 – 10 Minuten in den Ofen verfrachten. Die Kekse direkt nach dem Backen mit etwas Kakao und Espresso bestäuben.
Auf Rosten vollständig auskühlen und fest werden lassen und in Boxen verstauen.



Kommentare:

  1. Dieses Jahr bin ich auch etwas später dran, also nein meine Kerze hat noch nicht gebrannt :) Die Kekse sehen toll aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann mal schnell anzünden... ;)
      Und: Danke!

      Löschen

Ich freue mich sehr über deine Kommentare!