Dienstag, 1. September 2015

Vegan MoFo 2015 I – Breakfast Time

Yeah, endlich geht er los. Der Monat der veganen Superlative:

-       Größte Vorfreude schlechthin
-       Extremste Planung überhaupt (Zeitmanagement ist alles)
-       Food Fotografie hoch 5
-       Blogbeiträge bis zum Abwinken
-       … es könnte manchmal ein klitzekleines bisschen stressig werden
-       Verdammt viel neues Zeug ausprobieren (und essen!)
-       Spaaaaaaß! (vor allem das!)


It’s Vegan MoFo time!


Alle meine Beiträge (und die Infos zum Drumherum) für den diesjährigen Vegan MoFo findet ihr übrigens wie immer (Ja, ich mache schon zum vierten (!) Mal mit, ich hab da eine gewisse Routine) oben in der Leiste unter gleichnamigem Menüpunkt.

Wie einige sicherlich schon festgestellt haben, sind dieses Jahr die Themen für jeden Tag vorgeschrieben. Wobei vorgeschrieben wohl das falsche Wort ist, da natürlich genug Platz für Interpretation und Kreativität ist.
Durchgeplantes Mimimonster hat dazu natürlich eine Excelliste angelegt… *hust* Aber das nur nebenbei.

Thema des ersten Tages ist *trommelwirbel* Rise and Shine! It’s MoFo time! Tell us about your breakfast.”

Öh. Frühstück ist bei mir persönlich unter der Woche relativ unspektakulär, zugegebenermaßen. Weil – nicht vorhanden, bis auf zwingend notwendige 3 Liter Kaffee am frühen Morgen.

Dafür wird Frühstück bei uns am Wochenende zelebriert. Und daran lasse ich euch natürlich sehr gerne teilhaben. Setzt euch, ich bringe euch den besten Kaffee der Welt (den hier nämlich) und echte Brötchen vom echten Bäcker und die Ecke. Ein bisschen frisches Obst, leckere Brotaufstriche, einen Berg selbstgekochte Marmelade und noch einiges mehr…

Und ja, dafür gibt es natürlich keine direkten Rezepte. Außer vielleicht für die Marmeladen – hier. Aber Frühstück ist der Teil des Tages, an dem ich auch mal NICHTS mache. :-)

Ich liebe Körnerbrötchen. Und Kaffee mit Hafermilchschaum.
Wichtig - der Yoga Frosch
Hübscher Kaffee, hübsches Obst *seufz*


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.