Donnerstag, 19. November 2015

Erdnuss Schoko Knusperkekse

… und die sind ja soooowas von lecker!

Das hier ist DER Keks für diejenigen unter euch, die es nicht so extrem süß, dafür aber knusprig-vollkornig mögen. Und die Erdnuss lieben, natürlich. Ich bin ihm jedenfalls total verfallen.

Und glutenfrei ist er ganz nebenbei auch noch. Tada!
 

Das Rezept habe ich größtenteils aus der „Schrot&Korn“ (Ausgabe 11/2013) übernommen.



Zutaten (ca. 25 Stück):

150 g zimmerwarme Margarine
75 g Rohrzucker (es geht natürlich auch etwas mehr)
1 EL Sojamilch
70 g Reismehl
40 g Stärke
40 g Buchweizenmehl
15 g Pfeilwurzelmehl
2 EL Kakao
1 große Prise Salz
Ca. 50 – 75 g Erdnussmus (oder –butter)



Margarine und Zucker mit der Sojamilch cremig schlagen.

Reis-, Buchweizen- und Pfeilwurzelmehl, sowie Stärke, Kakao und Salz mischen und unterkneten.

Den Teig mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Die Masse vorsichtig zu Kugeln rollen und diese nochmals etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank verfrachten.

Zwischenzeitlich den Ofen auf 175°C (Umluft) vorheizen.

Die Teigkugeln auf Bleche legen (4 x 4 z.B.), jeweils mit dem Finger oder dem Ende eines Kochlöffels eine Vertiefung hinein drücken und diese mit ein wenig Erdnussmus füllen.

Die Kekse etwa 12 – 15 Minuten backen und anschließend gut auskühlen lassen. Keine Angst, die werden noch fest. ;-)

Kommentare:

Ich freue mich sehr über deine Kommentare!